city bijoux - Schmuck aus Leidenschaft

endlich pensioniert 01 L b440.png

Also seit die "Zwei" pensioniert sind, habe ich's echt stressig. Da latschen die beiden im Garten umher, schneiden Rasen und Sträucher und besprechen dann am runden Tisch die Verkäufe ab der Homepage.

Viele haben bis heute noch nicht begriffen, dass meine beiden "Angestellten" keinen Bijouterieladen mehr haben. Also Leute - wer reellen Schmuck und Uhren kaufen möchte, tut gut daran, dies ab dieser Homepage möglichst rasch zu tun. Ihr wisst ja, die besten "Stücke sind zu erst weg!!!



 

Liebe Kritikschreiberlinge und Kritikschreiberinnen.

Wie feige seid Ihr eigentlich ???

 

Anonym auf Twitter, Facebook und Co. und erst noch über verdeckte Emailadressen.

Wie kriminell seid ihr den ??

 

Kein Unternehmen ist fehlerlos. Um so mehr schätzen wir sachliche Kritik, auch per Email

info@city-bijoux.ch

 

Familienbetriebe "ticken" eben etwas anders, erbringen sie doch oft Dienstleistungen, welche Grosskonzerne ihren Kunden aus Gründen der Rentabilität nicht erbringen.

 


Ein feines, irisches Roastbeef und frischer Kartoffelsalat und die Welt sieht anders aus.

Ist Ihr Grill startklar,
auch im Winter ??

Hier entsteht gerade ein solcher Traum und sieht nicht nur lecker aus.

Fleisch von solcher Qualität verkauft:

Eduardo Clemente
beim

Herdernstrasse 63
8004 Zürich
Tel.:  044 493 03 2 6



 

   

Logo CB Prototyp 02  b440  3D.png

Die etwas andere
               Firmengeschichte.

 

Wussten Sie, dass wir zu den letzten, führenden und unabhängigen Bijouterie - Geschäften der Schweiz gehören??

Wir verkaufen nur Produkte führender Hersteller, welche uns Service und Reparatur auch nach 10 Jahren garantieren. Produzenten, welche darauf angewiesen sind, dass mindestens 30 Exemplare ihrer Produkte ausgestellt sind, überlassen wir gerne einen Teil unserer Schaufenster auf ihre Kosten ohne dass die Produkte vorgängig durch uns gekauft werden. Nur so ist es einem, alt eingesessenen Familienbetrieb möglich, seinen Kunden faire Preise zu garantieren.

Gute 50 Jahre ist es her, als das Handelsunternehmen „René Albrecht AG“ die Uhrenmarke „DIAREX“ produzierte. In den Sechzigerjahren begann die Zusammenarbeit mit Tissot und Omega, mit dem Aufbau der Vertretung für den ganzen Ostblock. Als einziges Handelshaus präsentierte es die Schweizer Uhren an der Leibziger Messe. Nicht selten wurden solche Uhrenverkäufe als Kompensationsgeschäfte abgewickelt. Teddybären, Puppen, Badekleider, ja sogar Kaviar wurde gegen Uhren getauscht. In Dosen abgepackt und als „Fruits du Jura“ etikettiert, fand so manche Armbanduhr ihren Weg ins östliche Ausland. Nebst der weiteren Uhrenmarke ZUREX  wurde die, 1966 gegründete CITY-BIJOUX SA 1977 aus einem gerichtlichen Nachlass übernommen. Nebst Certina wurden auch Uhren der Hersteller Candino, Roamer, Longines etc. in den Verkauf integriert. Damals waren die Hersteller sehr Dankbar für jeden Verkauf ihrer Uhren, waren es doch die kleinen Familienbetriebe, welche den verschiedensten Uhrenproduzenten buchstäblich das Händlernetz aufbauten. Heute lassen die „Grossen“ die „Kleinen“ buchstäblich im Regen stehen, Hauptsache die Dividende stimmt. In den letzten 46 Jahren, geprägt von einigen Turbulenzen, ist das Unternehmen in den Händen der Familien Albrecht und Aeby. Letztere brachte das Unternehmen einigermassen wieder auf Kurs, nach dem Herr Albrecht anlässlich des 30-jährigen Jubiläums verstarb. Spätestens 2018 wird das Unternehmen jedoch endgültig für immer geschlossen, treten wir beide doch in den verdienten Ruhestand. Vielleicht findet sich doch noch eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger in letzter Minute. Es könnte aber auch sein, dass nur der Name City-Bijoux übernommen wird. Lassen wir uns also überraschen.

 

 


50 Jahre Erfahrung 01.jpg

hat nicht jeder Familienbetrieb. Um so mehr macht es Sinn, von diesen ,langjährigen Werten zu profitieren. Man muss also nicht unbedingt an die Bahnhofstrasse gehen, um sich einen 0815 Schmuckstück andrehen zu lassen, welches später nicht einmal repariert werden kann. Wir möchte Ihnen die sachliche Kritik unserer Kunden nicht vorenthalten.

Wie behämmert muss man sein, wenn man eine so erfolgreiche Homepage noch umgestalten möchte ?? Es geht eben nichts über zwei kluge Köpfe ....

.... mit dem entsprechenden Scharfsinn !!

Die neusten Zahlen zeigen einen klaren Trend.

Popularität  07.03.2017.jpgDies bedeutet, dass über 70 Personen pro Tag unsere Homepage besuchen.




   

Postadresse:

 

Logo CB Prototyp 02  b200  3D.png

c/o  Hans und Evelyne Aeby

Hohlegasse 19

8454  Buchberg

Telefon:  044 310 31 90
nur teilweise besetzt
Email: info@city-bijoux.ch 



  

Warum gibt's auf der Homepage der

Logo CB Prototyp 02  b200  3D.png

keine
Kontaktrubrik ?

Kundenkontakte und deren Anfragen nehmem wir sehr ernst. Zu diesem Zweck haben wir in jedem Adressblock unsere Emailadresse so installiert, dass ein "Klick" genügt und man kann uns auf einfachste Weise sein Anliegen mitteilen. Kein Email bleibt bei uns ohne umgehende Antwort. Auch sachliche Kritik stösst bei uns auf offene Ohren, solange sich deren Inhalt nicht unter der "Gürtelline" befindet.



  

Wir wohnen in der

Gemeinde_Buchberg_01.jpg

am Rande der Rebbergen. Ein wunderbares Erhohlungsgebiet mit vielen Wandermöglichkeiten. Dank den vielen Sonnenstunden gedeihen einige "gute Tropfen", liebevoll gepflegt von den einzelnen Winzern. Man muss nich nach San Francisco reisen, um die Sonnenuntergänge am Peer 39 zu geniessen. Was diese Metropole hat, gibt's auch in Buchberg, wie die nachstehenden Fotos zeigen.

Schon diese Bilder zeigen, dass es sich ein "Abstecher" in unsere Gegend immer lohnt. Mit etwas Glück treffen Sie uns auch Sonn- oder Montags an, verlangt doch unser "Gartenhäuschen" und dessen Umschwung auch etwas Pflege. Ob für ein "süffiges Gläschen" oder einen kurzen "Schwatz" - soviel Zeit nehmen wir uns

 



   

Bald ist es soweit,

dann verkaufen wir die
letzten Parzellen

Bauland

Wer sich einen ruhigen Altersitz leisten will und über die nötige "Portokasse" verfügt, sollte die Angebote auf unserer Homepage sehr genau beachten.

Grundstücksgrössen:

1679 m2

1203 m2

1550 m2

 




Ehrliche, sachliche

Kritik

ist wichtig und hilft sehr oft einem Familienbetrieb, an der "richtigen Stelle" den Hebel anzusetzen.

All zu oft schreiben aber Kriminelle gegen "Bares" Bewertungen auf Twitter, Facebooc & Co. welche meistens nicht einmal wissen, wo sich der Betrieb überhaupt befindet. Kommt noch da zu, dass sie in keiner Weise über die notwendigen Fach- und Sachkenntnisse verfügen, welche eigentlich für das Schreiben einer solchen Bewertung wichtig sind.

Falsche Firmenbewertungen unter dem Dekmantel der Anonymität im Internet zu verbreiten kann sogar neben hohen Schadensersatzforderungen längerfristig auch zum "Knast" führen. Immerhin hat dann der oder die Übeltäter genügend Zeit, über seine falschen Lebensweisheiten nach zu denken.